Startseite

WILLKOMMEN IM CAFÉ JAKOMINI!

Im Kulturprojekt „Café Jakomini“ begegnen einander Orte, Menschen
und Geschichten zu einem Dialog über gestern, heute und morgen.

ORTE erkunden, um Identität sichtbar zu machen.
MENSCHEN vernetzen, um Zusammenleben spürbar zu machen.
GESCHICHTEN erzählen, um Geschichte begreifbar zu machen.

Treten Sie ein, unser Café ist immer geöffnet.

BLOG

2018.05.27: Jakomini zeichne(t) – Bezirksforschung mit Schulen

Im Jahr 2018 startete das Kultur- und Dialogprojekt „Café Jakomini“ mit dem Thema Bezirksforschung, welches sich im Bezirk Jakomini in Zusammenarbeit mit dem Graz Museum / Mag.a Sibylle Dienesch und dem Stadtarchiv Graz / Dr. Wolfram Dornik erstmals wissenschaftlich und systematisch auf diesem bis jetzt in der Grazer Stadtforschung unterrepräsentierten Gebiet auseinandersetzt. Parallel dazu wurde …

26.06.2018: Premiere Jakomini Maskottchen und Song

Am 26. Juni 2018 gab es im MUWA Museum der Wahrnehmung die große Premiere zur Präsentation des Jakomini Maskottchens und des Jakomini Songs. Über 100 Gäste waren bei der Kür der Wettbewerbssieger des Jakomini-Maskottchens und der Jakomini-Geschichten sowie der Erstaufführung des Jakomini Song „Jako, Jakomini, Jej“ dabei.

2018.04.05: Geschichten- und Zeichenwettbewerb

Im Rahmen des Projektes CAFÉ JAKOMINI wurde 2017 ein Geschichten- und Zeichenwettbewerb initiiert, an welchem die drei Volksschulen BROCKMANN, BIPS KRONES und SCHÖNAU teilgenommen hatten. Die SchülerInnen der 1. und 2. Schulstufe konnten das Jakomini-Maskottchen nach eigenen Ideen zeichnen, die SchülerInnen der 3. und 4. Schulstufe hatten die Möglichkeit, eine Geschichte zum Bezirk Jakomini zu …

CAFÉ JAKOMINI

„Café Jakomini“ versteht sich als generationenverbindendes Diskurs- und Dialogprojekt im Bezirk Jakomini. Ein Bezirk als Sozialraum betrachtet ist das Ergebnis seiner ethnischen, geografischen und historischen Rahmenbedingungen.

Es begegnen einander Orte, Menschen und Geschichten zu unterschiedlichen allgegenwärtigen Themen, die alle Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder Religion, betreffen.

Hierbei steht nicht bloß die Wahrnehmung des Status Quo unserer Gesellschaft im Vordergrund, sondern vielmehr der Austausch von Erfahrungen und die Auseinandersetzung mit Trends und Perspektiven aus verschiedenen Blickwinkeln.

Nach dem Motto „gestern – heute – morgen“ werden die individuelle Wahrnehmung der Veränderung von Orten, der Alltagskultur, von gesellschaftlichen Rollenbildern und der Umgang mit aktuellen Themen beleuchtet. Damit soll die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung des Bezirks in der Zukunft geschaffen werden.

Programmkuratierung:
Klaus Strobl, MAS/MSc
Kultur- und Medienarbeiter
Initiator des Kultur- und Dialogprojekts CAFÉ JAKOMINI
tel   (0660) 3616506
email   klaus.strobl@outlook.com

2017-2018
Mag.a Eva Fürstner
MUWA Museum der Wahrnehmung
tel   (0316) 811599
email   muwa@muwa.at
web     https://www.muwa.at/café-jakomini/

ÜBER UNS

CAFÉ JAKOMINI – Verein für Kultur, Dialog und Bezirksforschung
Friedrichgasse 35
8010 Graz
ZVR:
1616968658

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die gesellschaftliche und wissenschaftliche Auseinandersetzung und den öffentlichen Diskurs über kulturelle, historische, soziale, sachpolitische, wirtschaftliche und weltanschauliche Themen und Ereignisse in Bezug auf den Grazer Bezirk Jakomini. Dieser Zweck wird im weiteren Sinne unter dem Titel Bezirksforschung subsumiert.

Der Verein setzt sich des Weiteren für eine aktiv gestaltete Bezirkskultur mit dem Ziel ein, möglichst viele Menschen für die aktive Teilnahme und Auseinandersetzung im und über den Bezirk Jakomini zu motivieren und die Wichtigkeit einer Auseinandersetzung mit der Historie und der Entwicklung des eigenen Bezirkes verstärkt im öffentlichen Bewusstsein zu verankern.

Durch die Entfaltung eigener Aktivitäten und Durchführung unterschiedlicher bürgeraktivierender, gesellschaftskooperativer und kommunikationspolitischer Maßnahmen soll ein generationenübergreifender Dialog und der Diskurs zwischen und mit der Bevölkerung, Institutionen, Vereinen und Initiativen im Bezirk Jakomini gefördert werden.

Diese Aktivitäten sollen auch dazu dienen, um das kulturelle, gesellschaftliche, soziale und wirtschaftliche Zusammenwirken und die Vernetzung der im Bezirk Jakomini ansässigen Menschen, Institutionen und Initiativen zu stärken. Damit verbunden soll auch das Interesse an der Mitwirkung und Mitgestaltung kommunaler Agenden der Bezirksentwicklung und Verbesserung der Lebensqualität im Bezirk Jakomini geweckt werden.

Die Förderung des Engagements in Bezirksforschung, Bezirkskultur und Bezirksgeschichte ist eine wichtige Zielsetzung des Vereins. Dazu ist der Aufbau einer möglichst breiten Zusammenarbeit auf gesellschaftlicher, wirtschaftlicher wissenschaftlicher und pädagogischer Ebene unter Einbeziehung möglichst vieler Institutionen, Einrichtungen und Initiativen.