2017.03.14 Startveranstaltung

Eva Fürstner, Leiterin des Museums der Wahrnehmung und CAFÈ JAKOMINI Projektktinitiator Klaus Strobl, Kultur- und Medienarbeiter, präsentierten am 14. März 2017 gemeinsam das  Konzept des generationenübergreifenden Dialog- und Diskurs-Programms CAFÉ JAKOMINI – Orte, Menschen und Geschichten begegnen einander zu einem Thema von gestern – heute – morgen.

Im Rahmen der Startveranstaltung, an der zahlreiche Gäste und KooperationspartnerInnen teilnahmen, wurde die Projektidee und das Programm des ersten Halbjahres 2017 mit drei Themen-Diskursen im MUWA, drei Streifzügen durch den Bezirk Jakomini, einem Geschichten- und Zeichenwettbewerb in drei Volksschulen des Bezirks, einem Fotowettbewerb sowie einem ZeitzeugInnen-Dialog vorgestellt. 

Zum Thema Wahrnehmung von Orten, Menschen und Geschichten wurden zwei Beiträge aus unterschiedlichen Blickwinkeln präsentiert:

Museumsgründer Prof. Werner Wolf las den Text von Alfred Kolleritsch zum ehemaligen Tröpferlbad und spannte seinen persönlichen Bogen der Geschichte des Museums der Wahrnehmung von den Anfängen bis in die Gegenwart.
Historiker Prof. Dr. Karl Albrecht Kubinzky zeigte anhand zahlreicher Fotografien die historische Entwicklung des Bezirk Jakomini vom einstigen Vorstadtviertel zum heutigen dynamisch wachsenden Epizentrum zur Innenstadt.

Das Projekt CAFÈ JAKOMINI wird sich speziell mit dem Bezirk Jakomini und den darin arbeitenden und lebenden Menschen aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln und Perspektiven auseinandersetzen und mit diesen in einen konstruktiven Dialog zu treten, so der Projektinitiator Klaus Strobl zum Start von CAFÉ JAKOMINI.

Es ist für ihn die elementarste Form eines offen geführten kulturellen Diskurses und Dialogs, nämlich dann, wenn sich Kultur direkt im sozialen Raum verankert.   Es ist damit gleichzeitig ein kreatives Organisationsformat zur Aktivierung gesellschaftlicher Beteiligung, mit dem Ziel Menschen zu motivieren, sich mit ihren unmittelbaren Lebens- und Wohnumfeldraum zu beschäftigen und diesen aktiv zu gestalten.

cafe.jakomini_2017.03.13_startveranstaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.