2018.06.28: Premiere Jako-Song

Am 26. Juni 2018 gab es im MUWA Museum der Wahrnehmung die große Premiere zur Präsentation des Jakomini Maskottchens und des Jakomini Songs. Über 100 kleine und große Gäste waren zur Ehrung der Wettbewerbssieger für unser Jakomini-Maskottchen und der Jakomini-Geschichten gekommen. Als Höhepunkt des Tages fand im Anschluss die Erstaufführung des Jakomini-Song „Jako, Jakomini, Jej“ statt. Es war eine tolle Veranstaltung mit so viel begeisterten Menschen.

Im Rahmen des Projektes Café Jakomini startete im Jahr 2017 der Geschichten- und Zeichenwettbewerb, an welchem die drei Volksschulen Brockmann, BIPS Krones und Schönau teilgenommen haben. Die Klassen der ersten und zweiten Schulstufen sollten in einem Zeichenwettbewerb ihr persönliches Jakomini-Maskottchen kreieren.

Aus den drei Siegerzeichnungen wurde schließlich von Christina Fehrer, Grafikdesignerin und Projektverantwortliche für den Zeichenwettbewerb, unser Jakomini-Maskottchen entwickelt, das nunmehr bei der Premiere am 26. Juni 2018 im MUWA Museum der Wahrnehmung erstmals präsentiert wurde.

Das Jakomini-Maskottchen wird es ab dem Jahr 2019 als Plüschtier, als Schlüsselanhänger, als Kindertasche und auf Leibchen und Turnbeutel geben.

Im Rahmen der Premierenveranstaltung am 26. Juni 2018 im MUWA Museum der Wahrnehmung fand schließlich auch die Uraufführung des Jakomini-Songs statt.

Unser Jakomini-Song wurde vom Café Jakomini-Projektteam Eva Fürstner und Klaus Strobl im Rahmen eines partizipativen Entwicklungsprozesses und in Kooperation mit dem SMZ Stadtteilzentrum Jakomini und deren Leiterin Martina Frei im ersten Halbjahr 2018 kreiert.

Unter der Leitung von Roland Wesp, dem Betreuer des BandCafé, und Harald Lewitsch, dem Betreuer des BandCafé Studio, entstanden  in mehreren Sessions  Musik und Text mit den unterschiedlichsten Akteueren aus dem Bezirk Jakomini:

– die Kinder des Chors der VS Schönau,
– SeniorInnen aus dem Bezirk,
– die Mitglieder des BandCafé des SMZ Stadtteilzentrum Jakomini,
– BewohnerInnen des Messequartier,
– Lena Gutmann, Leadsängerin der Band „Inclusic“
– Alfred Haidacher vom Theater im Keller und
– Erwin Michenthaler, der so wie A. Haidacher eine Textpassage beisteuerte

Die Uraufführung im MUWA Museum der Wahrnehmung war ein voller Erfolg. Alle Akteure – allen voran das BandCafé vom Stadtteilzentrum Jakomini und die Kinder vom Chor der VS Schönau – begeisterten das Publikum und waren leidenschaftlich bei der Sache.

JAKO, JAKOMINI, JEJ
m: roli wesp, harald lewitsch
t: harald lewitsch, erwin michenthaler, alfred haidacher
© 2018 Copyright Café Jakomini – Verein für Kultur, Dialog und Bezirksforschung

Es war ein wunderschöner Nachmittag und wir danken allen Akteuren für ihren tollen Einsatz und ihre Begeisterung für unseren Bezirk Jakomini. Wir sehen und hören uns wieder.